Moderne Blasmusik – überraschend anders !

 Wir machen diese Musik mit großer Freude und sind begeistert über die Erfolge dabei. Vor allem das Herbstkonzert, das in jedem Jahr stattfindet, zeigt die Bandbreite der verschiedenen Stile. An erster Stelle steht die symphonische Blasmusik. Solche Programmmusik ist sehr vielfältig, erzählt Geschichten, z. B. von Abraham oder greift irische Folkloremelodien auf. Choräle kommen ebenso vor wie Elemente traditioneller Fanfaren. Neue Harmonien und außergewöhnliche Melodienfolgen sowie komplexe Rhythmen prägen diese anspruchsvollen Stücke.

 Johannes Maurer, an der Hochschule für Musik ausgebildet, ist Dirigent des Großen Konzertorchesters seit 2005. Er hat seine Musikerinnen und Musiker sehr konsequent an immer anspruchsvollere Stücke herangeführt und dabei ein immer größeres Publikum angesprochen. Vor allem aber finden die Aktiven die wöchentliche Probenarbeit so anregend, dass der Musikverein 03 Ober-Roden im Laufe des gesamten Jahres von einem sehr guten Probenbesuch sprechen kann.

 Das liegt auch daran, dass neben der symphonischen oft auch populäre Musik gespielt wird. Musicalmelodien, Filmkompositionen, Rock-, Jazz- und Popmusik mit großem Wiedererkennungswert werden dargeboten. Das Orchester als homogener Klangkörper bildet die Grundlage und so können jede Menge Solisten hervortreten. Ein ausgeprägtes Gefühl für den gemeinsam erzeugten Klang und rhythmische Flexibilität machen die besondere Qualität des derzeitigen Orchesters aus.

 So bewältigt das Orchester im Laufe des Jahres viele Auftritte, bei denen Unterhaltungsmusik angesagt ist, z. B. beim Waldfest des Schützenvereins, der Eröffnung des Sommergartens der Turnerschaft oder einer selbst veranstalteten „Sommermusik“ im Dinjerhof. Natürlich werden auch Veranstaltungen der Stadt und der örtlichen Vereine musikalisch begleitet. Hier wird dann auch mal ein Marsch oder eine Polka präsentiert oder „Swinging Christmas“ auf dem Adventsmarkt.

 Der Musikverein 03 Ober-Roden kümmert sich intensiv um den Nachwuchs. Die Jüngsten ab fünf Jahren lernen in Flötengruppen, Blockflöte zu spielen. Dann werden sie an ein Orchesterinstrument herangeführt. Andere steigen als Anfänger jetzt noch ein – auch Erwachsenen - und erhalten Einzelunterricht, beispielsweise an Trompete, Posaune, Klarinette, Querflöte oder Waldhorn. Sie musizieren gemeinsam im Beginnerorchester „die Tonkünstler“. Nach etwa zwei Jahren kann man dann in das Jugendorchester aufsteigen.

 Ziel allen Übens und Probens ist die Aufnahme in das Große Blasorchester. Fast in jedem Jahr sind junge Musikerinnen und Musiker auf diese Weise in das Orchester gekommen. Aber es gibt auch recht viele „Quereinsteiger“, die als ausgebildete Musikerinnen und Musiker nach Rödermark kommen, bei uns einsteigen und sehr willkommen sind.

Aktuelles & Termine